Allgemeine Informationen

Die Erfahrung zeigt, dass die Fähigkeit zur selbständigen Beratung mehr umfasst, als die Fähigkeit gut zu binden. Das Ziel der Fortbildung ist die Befähigung, Eltern in der Technik des Tragetuchbindens und dem korrekten Einstellen von Tragehilfen anzuleiten und sie in ihrer Elternschaft zu begleiten und zu ermutigen.

Hierfür braucht es: 
Sicherheit in der Vermittlung verschiedenster Bindetechniken und Tragehilfen, sicheres und sensibles Auftreten gegenüber Eltern und auch Methoden und Konzeptkompetenz um Einzelberatungen, Kurse und Vorträge gestalten und durchführen zu können.

Die Lehrinhalte in Kursen und Fortbildungen basieren auf wissenschaftlich anerkannten Forschungsergebnissen der Humanbiologie, Medizin und Psychologie, sowie anerkannten Methoden der Erwachsenenbildung.

Die vollständige Fortbildung zum Trageberater bzw. zur Trageberaterin umfasst folgende Inhalte:

  • Die Kunst des Bindens - erlernen der unterschiedlichen Bindeweisen für Bauch, Hüfte und Rücken.
  • Die Kunst der Vermittlung - gezielte Anleitungstechniken.
  • Die Kunst der Auswahl und des Anpassens von Tragehilfen - für jeden das Passende finden.
  • Die Kunst des Konzeptes - erarbeiten von individuellen Konzepten für Einzelberatungen, Kurse und Kurzvorträge.
  • Die Kunst der Beratung - wertschätzende Haltung als zentrales Element für die Elternbegleitung.
  • Die Kunst des Besonderen – mit Eltern und Kindern in besonderen Situationen angemessene Lösungen erarbeiten.
  • Die Kunst der Reflexion – sich selber wertschätzend begleiten.

Vermittlung von Grundlagenwissen:

  • Physiologische und psychologische Aspekte des Tragens
  • Entwicklung des Kindes

Unsere Kurse sind gegliedert in Grund-, Aufbau- und Zertifizierungskurs. Sie bauen jeweils aufeinander auf. Wir arbeiten wissenschaftlich fundiert und mit anerkannten Methoden der Erwachsenenbildung. Umfangreiches Printmaterial in gebundener Form und didaktisches Material begleitet durch die Kurse und erleichtert das Lernen und Nacharbeiten von Kursinhalten.

Alle Ausbilderinnen haben entsprechende Ausbildungsbefähigungen und eine langjährige Erfahrung in der Elternarbeit.

Zwischen allen Fortbildungsblöcken sollte ein ausreichender Zeitraum liegen, um mit dem neu erworbenen Wissen zu arbeiten und eigene Erfahrungen zu sammeln. Wir gehen davon aus, dass der Grund- und Aufbaukurs im sinnvollen Zeitabstand besucht werden. Der Grundkurs allein ist ein in sich abgeschlossener Kurs. Das der Elternarbeit angemessene Qualitätsniveau braucht die Sicherung, Reflexion und Erweiterung der eigenen Kompetenzen. Hierfür dient der Aufbaukurs mit der vorgelagerten Hausaufgabe und dem erweiterten Lehrplan. 



Der Zertifizierungskurs bildet den Abschluss der Fortbildung zum Trageberater bzw. zur Trageberaterin. Mit dem Zertifikat erwerben die Absolventen die Berechtigung, das Logo der Die Trageschule® in Verbindung mit ihrer Beratungstätigkeit für Eltern zu verwenden und sich als "Zertifizierte/r Berater/in der Die Trageschule®" zu bezeichnen.

Zielgruppen:

  • Hebammen, Kinderkrankenschwestern, Erzieherinnen und Erzieher
  • Physiotherapeuten, Ergotherapeuten
  • Stillberaterinnen, Kursleiterinnen in der Eltern-Kind-Arbeit (z. B. PEKiP, ElBa, etc.)
  • andere Personen, die Eltern in der ersten Zeit mit ihrem Baby begleiten möchten

Durch speziell gestaltete Vermittlungstechniken können Eltern gezielt angeleitet werden, das Tragetuch anatomisch korrekt und erfolgreich zu binden. Eine Drei-Phasen-Technik, genaue Anweisungen und Schlagworte begleiten Schritt für Schritt durch die Bindung. Berater und Beraterinnen werden dadurch in der Lage sein, die Techniken so zu erlernen, dass sie sie auch ohne eigene Trageerfahrung weitergeben können. Die Trageschule® hat für die Binde- und Knotentechnik besondere Vorführtücher entwickelt, die den Beratern und Beraterinnen für ihre Arbeit mit Eltern zur Verfügung gestellt werden.

Welche Materialen werden für den Kurs benötigt?

Für Kurse, die im „Haus HohenEichen“ in Dresden stattfinden, bitte mitbringen:

  • Übungspuppe in Säuglingsgröße
  • zugeschickte Infomappe
  • Schreibzeug
  • Hausschuhe oder warme Socken
  • bequeme Kleidung

Für alle anderen Kurse bitte zusätzlich mitbringen:

  • gewebtes Tragetuch (4,60 m)
  • elastisches Tragetuch
  • Ringsling
  • bereits vorhandene Tragehilfen

Bitte sprechen Sie uns an, wenn das Mitbringen der Materialien ein Problem für Sie ist.

Kursort:

Die Kurse in Dresden finden im "Haus HohenEichen" (www.haus-hoheneichen.de) statt. Sie können sich eine Übernachtung vor Ort selbstständig buchen! 
Die Tagungspauschale sowie die Übernachtung ist mit dem "Haus HohenEichen" direkt zu begleichen. Es steht im Haus kein EC-Gerät zur Verfügung.

117,00 Euro€ Tagungspauschale inkl. 2 Übernachtungen, Mahlzeiten, (2x Abendessen, 2x Frühstück, 2x Stehkaffee, 2x Mittagessen, 2x Kaffee und Kuchen) und Seminarraumnutzung

47,00 €Euro Tagungspauschale ohne Übernachtung, mit Mahlzeiten (1x Abendessen, 2x Stehkaffee, 2x Mittagessen, 2x Kaffee und Kuchen) und Seminarraumnutzung

Für nähere Informationen bezüglich der Kursorte außerhalb Dresdens, sprechen Sie bitte die jeweilige Kursleitung direkt an.

Baby dabei?
Für das Mitbringen von Kindern gelten folgende Regeln:

Wir haben Kinder gern und wissen, dass man kleine Kinder nicht lange allein lassen kann. Oft ist ein Baby im Kurs eine wunderbare Bereicherung, aber auch ein Risiko, was einen reibungslosen Kursablauf betrifft. Deshalb geht es in einem Seminar nicht ganz ohne Regeln: Ihr Kind können Sie mitbringen, wenn die Betreuung durch eine zweite Person sichergestellt ist. Die Kurse finden in der Regel in Tagungsräumen statt, die eine Betreuung in der Nähe als auch Spaziergänge in angenehmer Umgebung ermöglichen. Ein Stillbesuch während des Seminars ist jederzeit möglich, jedoch kann in diesem Falle der Kurs nicht unterbrochen werden. Versäumter Lernstoff kann nicht wiederholt werden. Es liegt in der Verantwortung der Teilnehmerin, versäumten Lernstoff selbständig nachzuarbeiten. Kürzere Abschnitte dürfen Babys im Kursraum bleiben, solange ein reibungsloser Kursablauf gewährleistet ist. Diese Regeln wurden im Interesse aller Kursteilnehmerinnen und Teilnehmer aufgestellt. Wir bitten Sie, sich auf diese Regeln einzustellen - sicher finden Sie in diesem Rahmen eine Möglichkeit, den Bedürfnissen Ihres Kindes gerecht zu werden und trotzdem einen erfolgreichen Kurs zu erleben.

Rücktrittsbedingungen
:

Es gelten die gesetzlichen Rücktrittsbestimmungen.

Die Trageschule® behält sich vor, Kurse aus technischen Gründen abzusagen. In diesem Falle wird die Kursgebühr erstattet.

Eine Haftung für gebuchte Bahn- oder Flugtickets sowie ggf. Hotelbuchungen wird nicht übernommen.

Verbraucher haben nach Maßgabe der folgenden Belehrung bei Seminarbuchungen folgendes Widerrufsrecht:

Widerrufsbelehrung:

Die Widerrufsbelehrung gilt ausschließlich für Verbraucher.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Die Trageschule® e.K., Inhaber: Ulrike Höwer, Krügerstraße 7, 01326 Dresden, Telefon: +49 351 - 31 41 71 83, Telefax: +49 351 - 21 06 71 5, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können das begefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch vorgeschrieben ist. Das Muster-Widerrufsformular finden Sie weiter unten als pdf-Datei.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart, in keinen Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu diesem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichteten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

Download Dateien

« Zurück